Joint Bauen ᐅ So drehst du perfekte Lunten - IsGebongt

In 6 Schritten den perfekten Joint Bauen

In 6 Schritten den perfekten Joint Bauen

In 6 Schritten den perfekten Joint Bauen 1280 853 Magnus

Was ist ein Joint?

Der Joint ist wohl eine der bekanntesten und üblichsten Wege Cannabis zu konsumieren. Es handelt sich in der Regel um ein Tabak-Cannabis Gemisch eingerollt in einem Pape. Das konsumieren mittels Joint erfordert nicht viele Vorkenntnisse und Erfahrungen. Auch die Vorbereitungszeit hält sich, im Vergleich mit anderen Konsum Möglichkeiten wie Kochen, ebenfallsgering.

Anleitung im Videoformat

Was brauchst du zum Bauen/Drehen eines Joints?

  • Cannabis Sorte deiner Wahl
  • Papes zum Drehen (am besten Longpapes)
  • Tip Material als „Filter“
  • Cannabis Grinder oder anderes Werkzeug zum zerkleinern (hier findest du die besten Grinder)
  • Optional einen Stift, oder Clipper Feuerzeug zum Stopfen

Die Anleitung

Benötigte Zeit: 5 Minuten.

Joints bauen leicht gemacht

  • Grinde, bzw. zerkleinere das Cannabis

    Grinde zuerst das Cannabis mit einem Grinder oder anderem Werkzeug deiner Wahl. Wenn dein Cannabis gut getrocknet ist, wird es ohne Probleme in kleine Bruchstücke zerfallen. Außerdem verhindert ein Grinder das deine Hände, insbesondere bei sehr harziger Ware, klebrig werden. Solltest du keinen Grinder haben kannst du natürlich auch das Gras mit deinen Fingernägeln, einer Schere oder anderen scharfen Hilfsmitteln zerkleinern!



    Grinde das Cannabis

  • Rolle/mache den Tip

    Als Tip Material kannst du neben dem beim Kiosk erhältlichen Tip Material auch aus allen möglichen pappe ähnlichen Dingen Tips bauen wie zum Beispiel Visitenkarten, Flyer oder andere dünne Pappen. Zum bauen selbst gucke das die Pappe etwa die Maße 6-8cm x 2-4cm hat. Nun fange an indem du ein paar „Akkordion“ Faltungen machst. Nun Rolle den Tip in die gewünschte breite, welche du für deinen Joint benötigst.


    Tip rollen

  • Fülle das Pape

    Zuerst eine Schicht Tabak, darauf dann das zerkleinerte Cannabis und zuletzt noch eine letzte Schicht Tabak. Da das Gras oft schlechter abbrennt kommt es dazu das der Joint löffelt, versuche möglichst gleichmäßig verteilt das Cannabis auszubreiten. Es gibt auch Papes mit Geschmack, meist als Blunt-Pape, wir empfehlen jedoch einfach klassische Longpapes zu verwenden etwa von Gizeh oder Raw.

    Das Pape füllen

  • Verteile die Mischung im Pape

    Hebe die Mischung im Papier zwischen Daumen und Zeigefinger deiner rechten und linken Hand. Reibe nun die beiden Pape Seiten aneinander und verteile, sowie stopfe, so den Inhalt nach unten. Nun lege noch den Tip auf deiner Seite rein, ob links oder rechts musst du für dich selbst herausfinden, die meisten drehen jedoch rechts herum.

    Verteilen im Paper

  • Rolle das Pape ein

    Nun zum schwierigsten Schritt, hier steigt und fällt die Qualität eines Joints also arbeite Sorgfältig. Fange am besten am Tip an und stecke die Kleberfrei Pape-Seite unter die andere. Hast du einmal den Dreh Raus wird es dir leicht fallen, jedoch macht dies den meisten zu Anfang Probleme. Hast du das Pape am Tip eingewickelt, so kannst du dich den den Joint runter arbeiten und einwickeln.

    Joint eindrehen

  • Der Abschluss

    Lecke nun den Klebestreifen an, falte ihn um und klebe deinen Joint zu. Zuletzt kannst du noch einen Stift oder den „Stift“ deines Clippers in das Ende deines Joints stecken und so deinen Joint stopfen. Wenn d u deinen Joint nicht direkt rauchen willst kannst du durch verdrehen des überstehenden Papes den Joint „versiegeln“.
    Abschluss des Joints

Du hast es geschafft! Genieße deine Tüte und dein High, is gebongt.

Weitere Fragen beantwortet

Welche Methoden zum Bauen eines Joints gibt es?

Neben der klassischen Methode, bei der man den Joint wie eine Zigarette dreht, kann man auch einen Holly drehen. Bei einem Holly dreht man mit umgedrehten Pape und raucht so im Endeffekt weniger Papier, auch ist es für einige deutlich stylischer. 

Wie baue ich einen Holly?

Drehe das Pape um das der Klebestreifen außen ist, diesen drehst du im 5. Schritt dann ein und befeuchtest das Papier von außen. Achte darauf das du es genug befeuchtest und warte bis der Kleber getrocknet ist. Dann kannst du das Papier wegklappen und abreissen oder abbrennen.

Was wenn ich keinen Grinder habe?

Zerkleinere das Cannabis mit deinen Fingernägeln, einer Schere oder anderen scharfen Hilfsmitteln. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Wie viel Gramm kommen in einen Joint?

Das hängt von den persönlichen Vorlieben ab, aber in der Regel sollten 0,2 bis 0,5 Gramm genug sein.

Wie wirkt ein Joint?

Das lässt sich nicht ohne weiteres beantworten. Die Wirkung eines Joints hängt von der gewählten Cannabis Sorte, wie auch ihrer Menge ab. In der Regel wirst du von einem Joint für 2-3 Stunden ein „High“ erleben.

Wie wirkt sich ein Joint auf die Gesundheit aus?

Während beim Konsum eines Joints viele Stoffe aus dem Cannabis aufgenommen werden, welche eine positive gesundheitliche Auswirkung auf den Körper haben, gilt dass ein Joint für die Lunge einer Belastung von etwa 2,5 bis 5 Zigaretten entspricht.

Was kostet ein Joint?

Anhand dessen, dass ein Joint etwa 0,2 bis 0,5 Gramm Cannabis enthält, welches üblicherweise ca. 10€ pro Gramm kostet, lässt sich schließen das ein Joint zwischen 2€ und 5€ kostet.

Joint oder Blunt?

Wir persönlich haben die Erfahrung gemacht, dass die Wirkung von Gras gemischt mit Tabak stärker ist und bauen deshalb eher selten Blunts.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Cookies, um deine Erfahrung zu Verbessern.