Grow Lampe ᐅ Alles was du wissen musst und brauchst - IsGebongt

Grow Lampe: Was du wissen musst

Das solltest du vor dem Kauf wissen

Growlampe

Wer sich schon mal im Internet nach einer Grow Lampe umgeschaut hat, der wird schnell bemerkt haben, dass es eine riesige Auswahl gibt. Neben den vielen Herstellern und Modellen, gibt es noch die verschiedenen Lampen-Typen wie NDL, LSR, LED und MHL

Dazu kommt dann noch die Leistung und spätestens dann, wird die Auswahl undurchsichtig. Genau das gleiche Problem hatte ich und viele andere auch, weswegen ich diesen ausführlichen Ratgeber zum Thema Grow Lampen angefertigt habe.

 

In der freien Natur bringt uns die Sonne das Licht das unsere Pflanzen gedeihen lässt. Im Winter oder bei fehlenden Möglichkeiten müssen wir in den Indoor-Bereich wechseln und selbst für Licht sorgen.
Wie die meisten angehenden Heimzüchter machte ich mich gemeinsam mit einem Freund, der zwar einen kleinen Platz auf seinem Dachboden hatte, aber sonst weder über Geldmittel oder Know How verfügte, auf die Suche nach dem passenden Equipment. 
Wir beschlossen also, quasi als Low Budget Projekt einen kleinen Zuchtraum am Dachboden aufzubauen. Geplant hatten wir, zwei Boxen mit je einem Quadratmeter oder eine, dafür etwas größere Box aufzustellen.

Gleich zu Beginn unserer Karriere als Hobbyzüchter mussten wir feststellen, welche wichtige Rolle der Beleuchtung zukommt. Das Wissen das wir beide hatten war mehr als unzureichend und basierte auf Erzählungen von Bekannten, „Expertenmeinungen“ von Growshop Besitzern, oder Beiträgen aus Internet Foren. 
Die Suche nach brauchbaren Informationen gestaltete sich als unerwartet schwierig. Ein „Experte“ riet mir das eine, während mir ein anderer „Pflanzenguru“ genau das Gegenteil empfahl. Im Endeffekt konnte niemand wissenschaftlich belegte Fakten oder Quellen liefern, und dementsprechend schlecht waren unsere Ergebnisse bei der Ernte. 
Erst durch jahrelangen Wissensaufbau durch etliche Gespräche, Lesen von Büchern, Einarbeitung im Bereich Botanik und viel herumexperimentieren konnten wir unsere Ergebnisse im Bereich Menge und Ertrag stetig verbessern.
Um dir diesen Irrweg abzukürzen und Zeit und Kosten zu ersparen und einen praktischen Ratgeber zum Thema Grow Lampen zu geben haben wir diesen Guide erstellt.

Dieser Guide soll gleichermaßen Leitfaden und Nachschlagewerk für den Kauf von Grow Lampen, Grow LEDs, Grow ESLs, Grow NDLs und vieles mehr sein. Hier auf der Startseite findest du das Inhaltsverzeichnis über die Seite. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Welche Grow Lampe braucht deine Pflanze?

In den verschiedenen Lebenszyklen braucht deine Pflanze verschiedene Beleuchtung für die ideale Ausbeute!

Das Licht ist der wichtigste Faktor bei der Aufzucht jeder Pflanze, besonders aber Hanfpflanzen benötigen in der Wachstums und Blütephase besonders viel Licht. Fehlt das passende Licht kann es passieren dass die Pflanzen langsam wachsen und zu kleine Blütenstände bilden, was für unser Vorhaben eher kontraproduktiv ist.
Doch Licht ist nicht gleich Licht. Es besteht aus den drei Grundfarben Rot, Blau und Grün. Diese drei Farben sind nichts anderes als Wellenlängen die sich in einem bestimmten Bereich bewegen, was allgemein Lichtspektrum genannt wird. Gemessen wird das Lichtspektrum in Kelvin.
Jede Lichtzusammensetzung hat ihre eigene Kelvintemperatur, was wir als Warm- oder Kaltton kennen. Für uns als Züchter sind vor allem der rote und der blaue Bereich des Farbspektrums interessant.
In der vegetativen Phase (Wachstumsphase) benötigen Pflanzen einen höheren Blauanteil, dieser fördert das Wachstum der jungen Pflanzen und hält gleichzeitig den Abstand der Nodien gering. Somit wird verhindert dass die Pflanze zu „spargeln“ beginnt.
Nach ein paar Wochen wenn die Pflanzen groß genug sind wird die Blüte eingeleitet. In dieser Phase des Zyklus benötigen wir eine Grow Lampe mit einen hohen Rotspektrum. Nicht umsonst gibt es den Spruch „Licht macht Gewicht!“.
Achtung: Infrarot- und UV Grow Lampen sind absolut ungeeignet!
Hanf benötigt eine gewisse Helligkeit um zu wachsen und Blüten zu bilden. Diese Helligkeit wird in Lumen gemessen und gibt Auskunft über den Gesamtaustoß einer Grow Lampe. Eine normale 400 Watt Grow NDL bringt in etwa 44000 Lumen, was gerade ausreichend für die Blütephase auf einem Quadratmeter ist.

Faustformel:

Jungpflanzen
10tsd Lumen
Vegetative Phase
25tsd+ Lumen
Blütephase
44tsd Lumen

Jetzt weißt du schon mal welche Helligkeit deine Grow Lampe braucht. Zum Thema Grow Licht ist es immer wichtig den hohen Stromverbrauch zu bedenken, mit einem günstigen Stromanbieter kann man viel Geld sparen!

Die unterschiedlichen Arten von Grow Lampen

Verschiedene Typen von Lampen haben unterschiedliche Vor- und Nachteile, hier erfährst du mehr

Natriumdampflampen (NDL) als Grow Lampe​

Die gängigste aller Grow Lampen ist wohl die Natriumdampflampe. Sie ist in den meisten Grow Box Sets standard. Die Natriumdampflampe gehört zur Gruppe der Gasentladungslampen. Bei der Entladung von Natriumdampf kommt es zu einer Ausstrahlung von praktisch monochromatischem Licht.

Aus Wartungs- und Umweltschutzgründen werden Natriumdampflampen auch im öffentlichen Bereich oder im Militär eingesetzt. Unter den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten ist für uns vor allem die Beleuchtung von Pflanzen interessant. Diese Lampen verfügen über einen Rot-anteil in ihrer Emission. Diesen längerwelligen roten Bereich benötigt die Pflanze für die Photosynthese.
Wie oben erwähnt sollte Hanf in der Blütephase mit über 44 Tausend Lumen auf einem Quadratmeter beschienen werden. Hierfür eignet sich eine 400 Watt Grow NDL. Um das Licht möglichst verlustfrei auf die Pflanzen zu übertragen wird noch ein Reflektor oder noch besser ein Hammerschlagreflektor benötigt.
Natriumdampflampen, kurz NDLs werden im Allgemeinen als das beste was man, im Indoor Bereich, kaufen kann bezeichnet. Dank ihrer Langlebigkeit muss die Glühbirne nur alle 3-4 Durchgänge getauscht werden. Im Fachhandel gibt es Glühbirnen bereits ab 40-50 Euro und auf Amazon teilweise noch günstiger.

Sollte der Platz in der Grow Box zum Ende nicht ausreichen kann eine Cooltube verwendet werden. Dieses zylinderartige Gerät führt die Wärme der Lampe direkt über die Belüftung aus der Box. Im Notfall können auch mehrere Ventilatoren etwas helfen. Zusätzlich sollte die Raumtemperatur regelmäßig überprüft werden um Überhitzung zu vermeiden. Die optimale Raumtemperatur sollte nicht über 30 Grad Celsius betragen.

NDLs sind auch deshalb sehr beliebt weil sie verhältnismäßig wenig Strom verbrauchen. Während der Wachstumsphase wo die Lampe ca. 18 Stunden durchgehend in Betrieb ist, sollte man mit etwa einem Euro pro Tag oder circa 30 Euro im Monat rechnen. In der Blütephase wird die Betriebsdauer des Lichts auf maximal 12 Stunden gesenkt, was uns natürlich ein Ersparnis bringt.
Hier gelten als Faustformel ca 0,6-0,8 Euro pro Tag oder circa 18 bis 24 Euro im Monat. Da die Gebühren und Tarife von Region zu Region sehr stark schwanken sind das natürlich nur Schätzungen. Am besten ist es sich anhand seines Tarifes selbst auszurechnen. Diverse Rechner im Internet können dabei helfen. Für manche Menschen kann es auch eine Überlegung wert sein, die Beleuchtung der Pflanze nachts vorzunehmen da einige Stromverträge Nachtstrom verbilligt ausgeben.

Wegen der Hitzeentwicklung die NDls verursachen sollte der Abstand zur Pflanze, am Anfang, nicht weniger als 55 cm sein und kann mit fortschreitendem Alter auf etwa 40cm verringert werden.

NDL in der Vegetationsphase?

Es gibt einige Hersteller von Grow NDls deren Produkte einen 20-30% höheren Blauanteil nachgewiesen werden. Solche Lampen können für eine kurze vegetative Phase durchaus geeignet sein.

Zum Beispiel wenn die Pflanzen als Stecklinge gekauft wurden und noch eine oder zwei Wochen wachsen müssen und dann erst umgestellt werden. In diesem Szenario wäre es für den Hobbyzüchter ein unnötiger Geldaufwand eine extra Lampe für das Wachstum zu kaufen obwohl es nicht das Optimum ist. Allgemein sollte man jedoch keine NDLs in der Vegetationsphase verwenden.

 

Mehr zu NDLs

Bei der Verwendung von Natriumdampflampen benötigst du immer ein auf die Leistung der Grow Lampe abgestimmtes Vorschaltgerät!

Ist eine Leuchtstoffröhre (LSR) als Grow Lampe tauglich?

Jeder kennt sie, die klassische Leuchtstoffröhre. Mittlerweile gibt es sie in den verschiedensten Größen, Formen und Stärken. Für die Aufzucht von Hanfpflanzen benötigt man sogenannte Dreiband Leuchtstoffröhren. Diese Lampen kannst du meistens an der Kennzahl „8“ am Anfang der Typbezeichnung erkennen. Die nächsten zwei Kennzahlen bezeichnen die Lichttemperatur.
Für die vegetative Phase also die Wuchsphase benötigen wir, wie wir wissen, einen hohen Blauanteil. Lampen mit dieser Voraussetzung erkennen wir an der Bezeichnung 860 oder 865 („Daylight“).
Für die Blütephase des Zyklus ist wiederum ein erhöhter Rotanteil zur Ausbildung dicken Blüten notwendig. Für diese Zeit sollte man dann mit Röhren der Bezeichnung 830 („Warm White“) beleuchten.
Dennoch werden Leuchtstoffröhren eher in der Wachstumsphase verwendet. Erstens wegen der geringeren Tiefenwirkung bei jungen Pflanzen und zweitens wegen der Stromersparnis gegenüber NDLs. In dem ersten Zyklus liefern Leuchtstoffröhren gleich gute Ergebnisse wie jedes andere Leuchtmittel. Ein Vorteil ist die geringe Wärmeentwicklung, wodurch die Lampe näher
über der Pflanze befestigt werden kann. Ein weiterer nicht zu verachtender Vorteil ist, dass Leuchtstoffröhren bereits ein internes Vorschaltgerät besitzen. 

 

Mehr zum Thema Leuchtstoffröhren

Tatsächlich lassen sich einige LSRs als Grow Lampen benutzen, für die verschiedenen Vegetationsphasen eignen sich bestimmte Modelle

LED Panel als Grow Lampe, LED Grow Lampe

Die Verwendung von LED Technik im Einsatz als Grow Lampe zur Aufzucht und Überwinterung von Pflanzen und Gemüsen hat in den letzten Jahren stark zugenommen.
Das liegt natürlich an den Resultaten die ein Grow mit LED mit sich bringt. Ein anderer Grund ist dass in den letzten Jahren viele neue Hersteller mit immer besseren Produkten an den Markt gegangen sind. Eine LED Grow Lampe ist prinzipiell jedem zu empfehlen. Egal ob Anfänger oder Profi.

Mehr zu LED Grow Lampen

Metall- Halogen Lampen zur Pflanzenzucht

Die Kategorie der MHL- Lampen ist nicht gerade eine Neu-Erfindung. Die Technologie hinter Metall- Halogen Lampen erfreut sich schon Jahren großer Beliebtheit, auch in der Pflanzenzucht und zum Anbau von Cannabis Pflanzen.

Mehr zu MHL Grow Lampen

Damit hast du einen Überblick und kennst die verschiedenen Arten der Grow Lampen. Hier stellt sich vielen wahrscheinlich die Frage, wo man am besten eine Grow Lampe kauft.

Wo soll ich mir eine Grow Lampe kaufen

Mit schneller Lieferung und ob es gute Beratung gibt

Nachdem du dich für eine Art von Leuchtmittel entschieden hast stellt sich die Frage wo du eine geeignete Grow Lampe kaufen kannst und gleichzeitig am meisten Geld sparst. Zunächst hast du natürlich die Möglichkeit einen Growshop aufzusuchen, dein Vorhaben erklären, und dich von einem Verkäufer beraten lassen.
Aber meiner Erfahrung nach, beraten viele dieser Verkäufer nicht nach eigener Erfahrung. Oftmals wird einfach nur das Empfohlen was gerade vorrätig war. Eine gewisse Objektivität war nicht gegeben. Selbstverständlich gibt es auch Shops mit sehr sehr guten Beratern, die einem wirklich weiterhelfen können. Den Unterschied als Anfänger zu erkennen ist oft nicht möglich. Hinzu kommt dass viele Kunden eine gewisse Anonymität schätzen um Vorurteilen aus dem Weg zu gehen.
Viel besser ist es, meiner Meinung nach, sich selbst einen Wissenstand aufzubauen und sich die gewünschte Grow Lampe online zu bestellen. Ich benutze, aus Bequemlichkeit und positiver Erfahrung, Amazon um mein Equipment zu bestellen. Dank schneller Lieferzeit kann ich meine Zeit sinnvoller nutzen um mein Projekt voranzubringen.

Doch bevor du dir deine Grow Lampe kaufst musst du die richtige Leistung auswählen. Als nächstes eine Erklärung, wie viel Watt du brauchst

Welche Leistung braucht meine Grow Lampe?

Je nach Größe des Anbaus braucht es bestimmte Leistung der Grow Lampe

An dieser Stelle möchten wir euch komplizierte Formeln ersparen und bieten einen einfachen Kalkulator. Dieser Rechner zeigt euch an wieviel Watt ihr in beiden Phasen des Zyklus für eure Zeltgröße benötigt um ein optimales Ergebnis zu erzielen.
Als Faustformel kann man sich merken:

Für 0,5 qm werden ca 250 Watt benötigt
Für 1qm werden ca. 400 Watt benötigt
Für 1,5 qm werden ca. 600 Watt Lichtleistung benötigt.

Um noch mehr Leistung zu bekommen kann man zusätzliche LEDs an den Seiten verwenden, einen Hammerschlagreflektor oder eine verbesserte Wandfolie dadurch kann das Licht besser reflektiert werden und gelangt auch an Stellen die stark bewachsen sind.

Grow Ausrüstung: Reflektor und Vorschaltgerät

Da die Lichtquelle einer der wichtigsten Faktoren für einen erfolgreichen Grow ist, gehört die Bereitstellung einer vernünftigen Lichtquelle zu den nötigen Vorbereitungsarbeiten. Dazu gehört auch ein guter Reflektorschirm. Dieser bündelt das Licht und erhöht somit den WirkungsgradEr verhindert ausserdem dass zu viel Licht verschwendet wird. 

Natriumdampflampen werden mit Vorschaltgeräten betrieben. Diese sind bei Grow Lampen relativ groß und auch schwer und werden zudem noch heiß. Deswegen ist es wichtig das Vorschaltgerät ordnungsgemäß zu montieren.

Komplettes Grow Set oder Einzelteile

Ob du dir alle Teile für dein Projekt selbst zusammensuchst oder lieber zu einem fertigen Grow Set zurückgreifst hängt von deiner Ausgangslage ab. Was hast du schon an Equipment? Wie hoch ist dein maximales Budget? Wie viel Zeit hast du? Wieviel Aufwand und Mühe willst du haben?
Wenn du dir über diese Fragen im Klaren bist solltest du schon eine Tendenz erkennen können. Hast du wenig Geld zur Verfügung, wenig Zeit oder scheust generell den Aufwand, dann solltest du eine fertige Grow Box kaufen.
Während früher der Bau einer Growbox zahlreiche und teure Materialien erforderte, gibt es heutzutage z.B. bei Amazon eine große Auswahl sehr hochwertigen Grow Sets, in allen erdenklichen Größen und für jedes Budget. Diese Growschränke sind aus flexiblen Kunstoffwänden und einem stabilen Aluminiumgerüst verarbeitet und 100% Lichtundurchlässig und geräuschreduzierend.
Ein weiterer Vorteil ist das eine fertige Box meistens in unter 30 Minuten auf- und abgebaut ist, selbst für Laien. Wie bei allen Dingen gibt es auch bei Grow Sets Preisunterschiede zwischen den jeweiligen Ausführungen. Es ist ratsam neben den Hersteller auch auf das Gewicht zu achten. Mehr Gewicht bedeutet im Regelfall ein stabilerer Aufbau der Box. Die meisten Leute sind aber mit einem günstigen Set gestartet und haben erst im Lauf der Zeit ihre Ausrüstung weiter optimiert.

Mehr über Growboxen

Fazit

Wie du vielleicht gemerkt hast ist es zuerst gar nicht so einfach die passenden Teile zusammenzusuchen. Besonders das Thema Grow Lampen bereitet einigen Leuten Schwierigkeiten.
Wenn du aber bis hierher gelesen hast und vielleicht auch noch in unserer Wissensbibliothek geschmökert hast, dann sollte dir die Auswahl eines passenden Leuchtmittels keine Sorgen bereiten. Wenn du trotzdem noch Fragen hast oder Beratung brauchst kannst du uns gerne einen Kommentar schreiben.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei DEINEM Growprojekt!

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Cookies, um deine Erfahrung zu Verbessern.