Lichtentzugssysteme: Ein umfassender Leitfaden für Cannabis-Anbauer

6 Minuten Lesezeit

[ad_1]
Light deprivation (Light Dep) Systeme ermöglichen es Outdoor-Cannabiszüchtern, die Menge an Licht zu beeinflussen, die ihre Pflanzen erhalten, wodurch sie früher blühen. Dies führt zu schnelleren Ernten und der Möglichkeit mehrere Ernten in einer Saison zu haben. Light Dep kann Züchtern in Regionen mit frühem kaltem und nassem Wetter zugutekommen, indem es Probleme wie Schimmelbefall verhindert. Selbstgemachte Light Dep Gewächshäuser bieten die Vorteile von vollem Sonnenlicht und nutzen Außenbereiche, was im Vergleich zu Indoor-Anlagen Geld spart. Die Kosten für den Aufbau eines Light Dep Systems können je nach Qualität der Komponenten und Automatisierung variieren. Niedrigbudget-Optionen sind möglich, wie beispielsweise die Verwendung von schwarzen Planen und PVC-Rohren, um eine temporäre Struktur zu schaffen. Die Light Dep Planen, auch bekannt als Schwarze Planen oder Panda-Filme, sind wasserdicht und langlebig. Es ist wichtig, ihre Integrität jedes Jahr zu überprüfen, um sicherzustellen, dass kein Licht durchsickert. Der Prozess des Aufbaus eines selbstgemachten Light Dep Gewächshauses beinhaltet das Ausmessen des Anbaufläche, Abschätzen der benötigten Menge an Planen und das Erstellen einer Struktur mit PVC-Rohren und Bewehrungsstahl zur Unterstützung der Plane. Der Zeitplan für den Light Dep beinhaltet das Abdecken der Pflanzen für 12 Stunden pro Tag, beginnend 12 Stunden vor Sonnenuntergang. Die Dauer der Blütephase hängt davon ab, wann der Light Dep gestartet wird. Light Dep kann zwei Ernten pro Anbausaison ermöglichen, aber durch sehr frühes Einleiten der Blüte können auch mehr Ernten versucht werden. Es wird empfohlen, klein anzufangen und die Methoden zu erlernen, bevor man sich vergrößert. Das Überwachen von Luftfeuchtigkeit und Feuchtigkeit ist in einer Light Dep-Anlage entscheidend. International Lowryder Marijuana (ILGM) bietet eine Vielzahl von Anbauartikeln, Anleitungen und Samen, um Züchtern bei ihren Light Dep- und Outdoor-Anbau-Bedürfnissen zu unterstützen.

Einführung

In diesem umfassenden Leitfaden werden wir das Konzept der Lichtentzugssysteme, auch bekannt als Lichtentzugssysteme oder Light Dep Systems, erörtern und wie sie Outdoor-Cannabis-Anbauern nutzen können. Wir werden die Vorteile der Verwendung von Lichtentzugssystemen diskutieren, insbesondere in Regionen mit frühen kalten und feuchten Wetterbedingungen, sowie das Potenzial für mehrere Ernten in einer Saison. Darüber hinaus werden wir die Kostenüberlegungen und verschiedene Möglichkeiten für den Bau eines Lichtentzugssystems im DIY-Stil untersuchen.

Vorteile von Lichtentzugssystemen

Lichtentzugssysteme bieten Outdoor-Cannabis-Anbauern die Möglichkeit, die Menge an Licht, die ihre Pflanzen erhalten, zu manipulieren. Dadurch ergeben sich mehrere Vorteile:

1. Schnellere Ernten

Durch das erzwungene Vorblühen der Pflanzen mittels Lichtentzug können Anbauer die Zeit erheblich verkürzen, die ihre Cannabis-Pflanzen benötigen, um auszureifen. Dies bedeutet schnellere Ernten und kürzere Umwendungszeiten.

2. Mehrere Ernten

Mit der Möglichkeit, zu kontrollieren, wann die Pflanzen blühen, können Anbauer potenziell mehrere Ernten in einer Anbausaison erzielen. Dies maximiert den Ertrag und die Produktivität des Außenanbaus.

3. Vorbeugung von Bud Rot

In Regionen mit frühem kaltem und nassem Wetter kann Bud Rot ein erhebliches Problem für Outdoor-Cannabis-Anbauer sein. Durch den Einsatz von Lichtentzugssystemen zur früheren Ernte können Anbauer das Risiko von Bud Rot und anderen wetterbedingten Problemen minimieren.

DIY-Lichtentzugs-Gewächshäuser

Der Bau eines DIY-Lichtentzugs-Gewächshauses ist eine kostengünstige Alternative zu Indoor-Einrichtungen. Hier sind einige wichtige Punkte zu beachten:

1. Kostenüberlegungen

Die Kosten für den Aufbau eines Lichtentzugssystems können je nach Qualität der Komponenten und dem gewünschten Automatisierungsgrad variieren. Es sind jedoch auch kostengünstige Optionen möglich, wie z.B. die Verwendung von Verdunkelungsplanen und PVC-Rohren zur Erstellung einer temporären Struktur.

2. Lichtentzugsplanen

Lichtentzugsplanen, auch bekannt als Verdunkelungsplanen oder Panda-Folien, sind für die Schaffung einer lichtdichten Umgebung im Gewächshaus unerlässlich. Diese Planen sind wasserdicht und strapazierfähig. Es ist jedoch wichtig, vor jeder Saison ihre Integrität zu überprüfen, um sicherzustellen, dass keine Lichtlecks vorhanden sind.

3. Bau der Struktur

Der Prozess des Baus eines DIY-Lichtentzugs-Gewächshauses umfasst mehrere Schritte:

a. Messen des Anbaufläche

Fangen Sie damit an, die Größe der Anbaufläche, auf der das Lichtentzugsgewächshaus installiert werden soll, genau zu vermessen. Dies bestimmt die Menge der benötigten Plane für das Projekt.

b. Abschätzung der Plane

Basierend auf den Messungen, schätzen Sie die Menge der Plane ab, die benötigt wird, um die gesamte Anbaufläche abzudecken. Dies hilft Ihnen beim Kauf der richtigen Menge an Material.

c. Erstellen der Struktur

Konstruieren Sie eine Struktur aus PVC-Rohren und Bewehrungsstahl, um die Plane zu stützen. Stellen Sie sicher, dass die Struktur robust genug ist, um verschiedenen Witterungsbedingungen standzuhalten, und den Anbauern einen einfachen Zugang zur Pflege der Pflanzen ermöglicht.

Implementierung des Lichtentzugs

Sobald das Lichtentzugs-Gewächshaus eingerichtet ist, ist es entscheidend, den richtigen Zeitplan für den Lichtentzug einzuhalten. Hier ist, was Sie wissen müssen:

1. Festlegen des Lichtentzugsplans

Der Lichtentzugsplan beinhaltet das Abdecken der Cannabis-Pflanzen für 12 Stunden am Tag, beginnend 12 Stunden vor Sonnenuntergang. Dies ahmt natürliche Lichtmuster nach und löst die Blühphase aus.

2. Dauer der Blütephase

Die Dauer der Blütephase hängt davon ab, wann der Lichtentzug eingeleitet wird. Durch die Manipulation der Lichtexposition können Anbauer die Zeit kontrollieren, die die Pflanzen benötigen, um auszureifen und erntereif zu sein.

3. Ernten maximieren

Obwohl durch den Lichtentzug mindestens zwei Ernten pro Anbausaison ermöglicht werden, können Anbauer durch frühzeitige Einleitung der Blühphase mehr Ernten versuchen. Es ist jedoch wichtig, klein anzufangen und die Methoden zu erlernen, bevor man sich steigert.

Überwachung und Wartung

Für einen erfolgreichen Lichtentzug ist eine sorgfältige Überwachung und Wartung erforderlich. Hier ist, woran Sie denken sollten:

1. Feuchtigkeitskontrolle

Die Überwachung der Luftfeuchtigkeit ist in einem Lichtentzugssystem entscheidend, um Problemen wie Schimmel und Mehltau vorzubeugen. Es sollten geeignete Belüftungs- und Feuchtigkeitskontrollmechanismen vorhanden sein, um das optimale Anbaulumfeld aufrechtzuerhalten.

2. Feuchtigkeitsmanagement

Überprüfen und verwalten Sie regelmäßig die Feuchtigkeitswerte im Lichtentzugsgewächshaus, um Problemen wie Über- oder Unterbewässerung vorzubeugen. Es sollten geeignete Bewässerungssysteme vorhanden sein, um sicherzustellen, dass die Pflanzen die optimale Wassermenge erhalten.

Zusätzliche Ressourcen

International Lowryder Marijuana (ILMG) ist eine wertvolle Ressource für Cannabis-Anbauer. Sie bieten eine Vielzahl von Anbauartikeln, Anleitungen und hochwertigen Samen, die auf die Bedürfnisse des Lichtentzugs und des Outdoor-Anbaus zugeschnitten sind. Ihre Expertise kann Anbauern dabei helfen, ihren Ertrag zu maximieren und ihre Anbauprozesse zu optimieren.